w1a  26.06.2018
  Bausatzvorstellung: Panzer IV Ausf.H
  (Zvezda, Art.Nr. 5017 , Maßstab 1:72)
  von Stefan Oppel

 

 

Das Original: Panzer IV Ausf.H (Sd.Kfz.161/2)

Der Panzer IV war ein wichtiger Panzer im Konzept der deutschen Generalität. 1937 wurde mit der Planung und dem Bau des als Mittelschweren eingeordneten Panzers begonnen. Über den Krieg hinweg wurde er den Bedürfnissen der Front verändert und verbessert. Jede Baustufe bekam Ihre eigene Kennung. So wie in dem vorliegenden Bausatz die Ausführung H. Zahlreiche Chassis wurden erfolgreich zu Jagdpanzer , Selbstfahrlafetten, Munitionstransporter oder Bergepanzer umgebaut. Im März 1944 wurden die letzten Panzer IV Ausf.J gebaut. Insgesamt summierte sich die Produktion auf ca. 9000 Stück.
1967 wurden die letzten Panzer IV im Sechstage Krieg auf Syrischer Seite eingesetzt und von Israel erbeutet. Die meisten landeten dann in diversen Museen ... andere wurden verschrottet.

 w1a   w2a

Der Bausatz:
Der Karton enthält 4 Spritzlinge mit total 147 Bauteilen, einen Decalbogen und eine Bauanleitung. Die modulare Aufteilung der Einzelteile lässt erkennen, das wohl noch weitere Versionen des Panzer IV folgen werden.

IMG 2486a   IMG 2487a   IMG 2488a   IMG 2490a   IMG 2491a

Zvezda hat die sauber hergestellten Teile aufwendig Detailliert. Das ist wohl mein erster Bausatz bei dem ich Details finde, die sich unterhalb der Fahrwerksabdeckung befinden. Das Fahrwerk selbst ist sehr diffizil, aber durchdacht. Wenn bei der beiliegenden durchgängigen Kette jetzt noch die Innenstege offen wären ... wüste ich nicht was man da noch verbessern kann.

IMG 2496a   IMG 2505a   IMG 2508a   IMG 2504a   IMG 2512a

IMG 2492a   IMG 2493a   IMG 2494a   IMG 2495a   IMG 2497a

 

IMG 2503a   IMG 2500a   IMG 2506a   IMG 2507a   IMG 2513a

IMG 2510a   IMG 2514a   IMG 2515a   IMG 2517a   IMG 2518a

Was sich mir nicht ganz erschließt ist, warum Zvezda hier ein toll detailliertes Modell herstellt, bei dem aber alle Türen verschlossen sind. Störende Sinkstellen oder Gussschäden kann ich am vorliegenden Modell nicht erkennen. Die bekannt spartanische, aber gute, Bauanleitung und die Farbdrucktafel komplettiert das Ganze. Der einzige negativ Punkt sind wohl die Decals. Mit 6 Nummern für die beiden Fahrzeuge, die zudem nicht ordentlich gedruckt sind, fällt dieser Punkt sehr Mager aus.

q1a   q2a   q3a   q4a  

q7a   q5a   q6a

Decals:
Dieser neu erschienene Kit in 1:72 beinhaltet Abziehbilder für 2 verschiedene Panzer:

Nr. 536, 2. Bataillon, 12. Panzer Division, Normandie, 1944
Nr. 1251, 3. Bataillon, 24. Panzer Division, Ukraine, 1943

Fazit :
Der Panzer IV Ausf.H von Zvesta in 1:72 ist ein sehr detailliertes Modell. Bei einem Preis von etwa 13€ erhält man einige Stunden Bastelspaß. Er ist auch für den ambitionierten Modellbauer geeignet, der auf feine Details und nicht angegossenes Werkzeug steht.

Weitere Informationen von Hersteller sind hier zu finden.

 

Stefan Oppel / Modellbauclub Koblenz