1377724609a  20.03.2017
  Bausatzvorstellung: Messerschmitt Me 163 B
  (Brengun, Art.Nr. BRP144004, Maßstab 1:144)
  von Max Müller

 

 

 1377724609a

 

Das Original

Die Messerschmitt Me 163 war das schnellste deutsche Flugzeug in WK2 und erreichte 1944 fast die Schallgeschwindigkeit. Für weitere Details zum Original gibt es im Internet diverse Seiten zum Nachlesen.

 

Die Me 163 in 1:144 als Bausatz

Gab es in der Vergangenheit nur wenige Anbieter, die vom „Kraftei“ passable Bausätze in 1:144 angeboten haben, so gibt es von Amory eine Spitzgussversion, die den Scheuch-Schlepper enthält. Brengun bietet aktuell die Me 163 als Doppelbausatz an. Also zwei komplette Modelle in einem Karton – und das zu einem attraktiven Preis.

 

IMG 8787a

 

Der Bausatz von Brengun

Wenn man dem Kartonaufdruck glauben kann, so wurde der Bausatz in Kooperation mit Jach entwickelt. Jach ist ebenfalls ein Bausatzhersteller aus Tschechien. Selbst für einen Doppelbausatz ist die Kartongröße üppig bemessen. Der Karton selbst ist stabil und schützt zuverlässig den Inhalt.

 

IMG 8792a   IMG 8790a

 

Der Bausatz besteht aus 14 Teilen je Modell. Davon sind drei Teile optional, da diese den Startwagen darstellen. Die Qualität der Einzelteile ist sehr sauber und ohne Grate. Beim Zusammenbau musste daher sehr wenig nachgearbeitet werden.

IMG 8794a   IMG 8795a   IMG 8796a

IMG 8798a   IMG 8801a   IMG 8805a

 

Der kleine Spritzrahmen ist sehr übersichtlich. Mehr als die 10-13 Teile braucht man aber auch nicht um ein sehr schönes Modell daraus zu machen. Neben den zwei grauen Spritzrahmen ist auch noch ein weiterer durchsichtiger mit den Cockpithauben enthalten. Auch dieser Guss ist sehr sauber ausgeführt und weist keine Kratzer auf.

 

1377724613a   1377724612a   1377724612bbbb   1377724613b

1377724614a

 

Nun kommen wir zu den letzten Komponenten in diesem Bausatz: Den Decals und der Bauanleitung. Das kleine Blatt, mit allem, was man für eine deutsche Maschine an Markierungen braucht, ist sehr sauber gedruckt und durchgehend nummeriert. Dem Modellbauer sind drei verschiedene Markierungsvarianten gegeben, daher bleiben ein paar der Decals am Ende für die Restekiste über. Die Anweisung zur Anbringung der Decals und auch zur Lackierung ist leider nicht in der klassischen Bauanleitung enthalten, sondern nur auf der Rückseite des Kartons.

 

1377724610a

 

Eine mögliche Bezugsquelle gibt es über unser Fördermitglied TOM Modellbau.

Weitere Informationen zum Hersteller Brengun gibt es hier.

 

Max Müller / Modellbauclub Koblenz