01 P1250886  28.07.2018
  Bausatzvorstellung: Russian Fire Support Combat Vehicle "Terminator"
  (Zvezda, Art.Nr. 3636 , Maßstab 1:35)
  von Thomas Schäffter

 

 

Im Maßstab 1:35 gibt es mittlerweile einige moderner russische Panzerfahrzeuge, aber die Firma Zvezda war eine der ersten, die 2015, den „Terminator“ zu einen unschlagbaren Preis herausbrachte. Weitere Modelle gibt es von den Firmen Meng, Trumpeter und Tiger Model, die aber weitaus teurer sind. Mittlerweile gibt es schon den „Terminator II“, den Zvezda dieses Jahr noch als Bausatz herausbringen will.

 

Das Original:


Eigentlich heißt das Fahrzeug BMPT und wurde nicht zufällig "Terminator" genannt. Die Kampfkraft eines BMPT übersteigt zwei motorisierte Schützenzüge (und dazu gehören sechs BMP mit etwa 40 Mann). Im Gegensatz zum Panzer ist er in der Lage, jedes Ziel unabhängig von seiner Höhe zu treffen und bis zu vier Ziele gleichzeitig zu treffen.

Der BMPT (auch BMP-T, zu deutsch: „Panzerunterstützungsfahrzeug“) ist ein schwer gepanzertes russisches Kampfunterstützungsfahrzeug des Unternehmens Uralwagonsawod. Er soll eigene Panzerkräfte unterstützen, indem er leichte Boden- und Lufteinheiten bekämpft, die ersteren gefährlich werden können. So soll der BMPT bspw. feindliche Panzer, Schützenpanzer oder Maschinengewehr-Stellungen bekämpfen, um den Vormarsch der eigenen Truppen zu erleichtern. Die BMPT sollen auf dem Gefechtsfeld die mechanisierte Infanterie ersetzen, die zur Unterstützung der eigenen Panzerkräfte vorgesehen ist. Eine Massenproduktion fand bis 2017 nicht statt, jedoch wurden mehrere Lose in Kleinserien gebaut.

  01 P1250886

Der Bausatz:


Der Bausatz kommt in einer stabilen Verpackung, wo alle Spritzlinge einzeln in Folie eingeschweißt sind. Er besteht aus 7 grauen Spritzlingen (ein Spritzling ist zwei Mal vorhanden), 1 Spritzling mit Klarsichtteilen, 2 Stücken unterschiedlicher Gaze, ein Stück Faden für das Abschleppseil und einer Bauanleitung. Decals und Photoätzteile sind keine vorhanden. Der Bausatz hat 415 Einzelteile.

Die Spritzlinge machen einen sehr guten Eindruck, zeigen filigrane und feine Details, sind auf der Höhe der heutigen Spritzgusstechnik. Das war nicht immer so bei Zvezda, aber mittlerweile kann man unbedenklich bei Zvezda-Kits zugreifen. Obwohl keine Ätzteile im Kit sind, weiß die Slat-Panzerung zu gefallen. Der Bausatz hat Segmentenkettenteile in die noch jeweils die Mittelführungszähne eingepasst werden müssen. Um das Antriebsrad sind die Teile gebogen abgespritzt. Der Turm ist drehbar und die Luken wahlweise geschlossen oder geöffnet baubar. Eine Inneneinrichtung ist nicht vorhanden. Alle Waffen sind gut wiedergegeben.

 

Kommen wir nun zu den Spritzlingen:

03 P1250896   04 P1250898   05 P1250899   06 P1250903   08 P1250909   15 P1250918

 

22 P1250928   26 P1250935   31 P1250940  

 

Weitere Details kann man hier sehen:

 07 P1250908   09 P1250912 800x476   10 P1250913   11 P1250914   12 P1250915   13 P1250916

 

 14 P1250917   16 P1250921   17 P1250922   18 P1250923 800x554   19 P1250924 800x519 800x519   20 P1250925

 

21 P1250926   23 P1250930   24 P1250931   25 P1250932   27 P1250936 800x571   28 P1250937

 

29 P1250938   32 P1250943   33 P1250944   34 P1250945   35 P1250946   36 P1250947

 

Die Bau- und Bemalungsanleitung hat 12 Seiten, ist in s/w gedruckt und führt durch 30 Bauabschnitte zum fertigen Modell. Sie ist dabei verständlich und vollkommen ausreichend. Die Farbangaben beziehen sich auf die Sortimente von Humbrol und Zvezda, wobei 11 unterschiedliche Farbtöne benötigt werden. Decals sind keine vorhanden, da es sich beim „Terminator“ meist um Ausstellungsstücke auf Waffen-Messen handelt und diese nicht gekennzeichnet sind. Farbangaben gibt es für drei verschiedene Fahrzeuge.

 

38 revell NEW   41 zvezda 0001   40 zvezda

 

02 P1250888

 

Fazit:


Die Firma Zvezda beschert uns hier einen umfangreichen und sehr detaillierten Bausatz des „Terminators“ zum unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Deswegen ist er aber keineswegs ein schlechter Bausatz, im Gegenteil. Er ist auf der Höhe der Zeit und kann mit den doppelt so teuren Mitbewerbern mithalten. Empfehlenswert!

Wir bedanken uns für die Bereitstellung des Besprechungsmusters. Weitere Information von Zvezda sind hier zu finden.

Thomas Schäffter / Modellbauclub Hoyerswerda e.V.