001a  03.03.2018
  Bausatzvorstellung: Porsche Panamera Turbo
  (Revell, Art.Nr. 07034 , Maßstab 1:24)
  von André Alexiewicz

 

Der Porsche Panamera kam von Revell im letzten Jahr heraus. Am 10.12.2017 haben wir hier schon den Testshot vorgestellt, nun schauen wir in die Kiste, wie sie in den Verkauf kam. Der Bausatz ist als Level 3 ausgelegt, was sicherlich der übersichtlichen Anzahl von 98 Teilen geschuldet ist. Das Modell bringt es mit 21,1 cm auf eine beachtliche Länge in diesem Maßstab.

  001a

Das Vorbild:
Es handelt sich um ein Fahrzeug der II. Generation. Der Porsche ist in der Oberklasse angesiedelt. Angelehnt wurde das Design an den 911er, was ihn unverkennbar zur Porschefamilie gehören lässt. Der Name Panamera ist abgeleitet vom mexikanischen Langstreckenrennen Panamericana. Es gibt mehrere Aufbaulängen der Karosse, wobei die längste 5,16 m beträgt. Bei einem Leergewicht von ca. 2000 kg sind starke Motoren gefragt. Diese leisten von 220 bis 419 kw, was für einen Schub von 0 auf 100 km/h in 3,6 s reicht.

 

Der Bausatz:
Der Bausatz besteht aus vier grauen, einen verchromten, einen blauen und ein klaren Spritzgußrahmen. Weiterhin sind vier Gummireifen in unterschiedlicher Reifenbreite für Vorn und Hinten beigefügt. Die Rahmen sind ordentlich in Kunststofftüten verpackt und so vor Beschädigungen gut geschützt. Das alles ist einen von Revell gewohnten Karton verpackt.

 

002a

 

 

003a   004a   006a   005a007a

 
Die Kunststoffteile sind in hoher Qualität gegossen. Die Karosserie weißt keine Sinkstellen auf. Die Angüsse der einzelnen Teile, vor allem an den Rahmen Chrom und Clear, sind sehr überlegt gewählt. In den meisten Fällen befinden sie sich an später unsichtbaren Stellen. Das Instrumentenboard ist sehr gefällig ausgestattet. Es ist als Rechts- oder Linkslenker darstellbar. Der Einsatz vieler Decals in diesen Bereich verspricht ein Schmuckstück zu werden. Die Räder und die Lenkung sind beweglich ausgeführt. Die Reifen sind unterschiedlich in der Breite und mit schönen Profil dargestellt. Die Klarsichtteile sind sehr klar ausgeführt. Die zu lackierenden Rahmen sind gut erkennbar an den Scheiben abgesetzt.

 

010a   011a

 

Die Bauanleitung der neuen Generation kann als sehr gelungen angesehen werden. Sie zeigt in 51 Bauabschnitten klar und deutlich den Bau der 98 Einzelteile. Sehr hilfreich beim Zusammenbau ist die farbliche Hervorhebung der gerade zu verbauenden Teile, ein klares Plus für Einsteiger.

Für private Zwecke kann sie hier von der Revell-Webseite geladen werden.

 

012a


Der Decalbogen ist sehr sauber und versatzfrei gedruckt. Besonders gefallen die sehr schönen Decals im Instrumentenboard. Darstellbar sind wieder Fahrzeuge mit reichlich internationalen Kennzeichen.

 

Fazit:
Ein wunderschöner Bausatz des Porsche Panamera. Er ist uneingeschränkt auch für Einsteiger geeignet. Sehr empfehlenswert. Wir bedanken uns für die Bereitstellung des Besprechungsmusters.

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller gibt es hier.

 

André Alexiewicz / Modellbauclub Hoyerswerda e.V.